KOMFORT

Unbeschränkte Größen und halbe Größen
von 3,33mm in 3,33mm der Länge.
Sehr klein und Sehr große Größen
15 mögliche Breiten
von 5mm in 5mm des Umkreises
von Umfang von Fuß.
Sehr klein und Sehr große Breiten
Variable vom Fuß-Spanne vermiedene Blutkompression
RESPEKTIERTE EMPFINDLICHKEIT Schuhe für empfindliche Füsse und ZehenFreisetzung der starren Teile
ERWOGENE STABILITÄT Schuhe für sehr dünne oder sehr breite Füsse
Breite 0.........Breite 7.........Breite 14 

WICHTIG: Wenn unsere Tätigkeit sehr stark der Orthopädie nahe kommt, ist sie in keinem Fall ein medizinischer Dienst.
Auf diesem Gebiet üben wir lediglich eine vorbeugende Aktion aus, die von unseren Kunden übrigens auch sehr anerkannt und geschätzt wird.
Dieses Produkt wendet sich also an die BREITE ÖFFENTLICHKEIT.
(Starke Missbildungen, Artikulationssteifheiten, Träger orthopädischer Sohlen sollten hiervon Abstand halten !)

GESUNDHEIT DES FUSSES

WAS IST EIN GUTER SCHUH ?

Für eine breite Öffentlichkeit entspricht ein guter Schuh diesen 3 Hauptkriterien :
Widerstand
Komfort
Qualität, gesichert durch einen „entsprechend hohen Preis“

Diese alteingesessenen Ideen erweisen sich irreführend fast auf ganzer Höhe!

In der Tat, ist ein Schuh, der nicht dem Fuß standhält, in 80% der Fälle,
ein Schuh, der nicht in Harmonie mit dem Fuß ist
.
Ein preisgünstiger Schuh, bei gleicher Benutzung, kann unter Umständen :
1 Monat am Fuß (besonders breit) bei der Person X
1 Jahr am Fuß (Standardbreite) bei der Person Y halten
Warum ? Weil der Fuß jeder Person auf die Form reagiert,
so wie der Schuh hergestellt wurde und in diesem Falle stellt man nichts Gegenteiliges fest.

Ebenso kann die Lebensdauer eines sehr teuren und bequemen Artikels, von hohem Wert, in etwa geschätzt werden:
2 Jahre am Fuß der Person X
5 Jahre am Fuß der Person Y
Allerdings besteht die Gefahr für den Fuß der Person X, der sich in den Schuh zwängt
dass sich die erhofften Erwartungen nicht erfüllen.

VORSICHT in diesem Fall! Wegen einer kleinen Differenz kann es in manchen Fällen
ZU EINER VERSCHLECHTERUNG KURZ-ODER LANGFRISTIG BZW. LANG ANHALTEND KOMMEN.
Der sehr gute Schuh kann sich in ein hinterlistiges und unvorhersehbares Kummerinstrument verwandeln.

AUCH EIN SCHUH VON GROSSEM KOMFORT,
DER ALS MEDIZIENISCH BEZEICHNET WIRD,
KANN IHREN FUSS IN MITLEIDENSCHAFT ZIEHEN
WENN ER IHM NICHT ANGEPASST WURDE.

Innerhalb der 30-jährigen Tätigkeit haben wir festgestellt, dass mehr als 75% der Verbraucher kein fußgerechtes Schuhwerk trägt
Offizielle Studien zeigen sogar, dass 60% der Frauen zu kurze Schuhe tragen und 60% der Männer zu enge.

JEDER FUSS KANN NICHT EINER STANDARDFORM ENTSPRECHEN
WIRD DER FUSS IN ETWAS GEZWUNGEN,
WIRD ER AUF JEDEM FALL SCHÄDEN ALS FOLGE HABEN.

KONSEQUENZEN : ein tolles Geschäft für zu spät verschriebene orthopädische Sohlen,
…Oder für andere : Schuhe ohne jeglichen Halt ab 50 Jahren
…als Linderung…

Beispiele von üblichen Verschlechterungen langfristig gesehen :
- Bereits eine halbe Größe zu knapp (meist bei schmalen Füssen) genügt, dass sich ein hallux valgus entwickelt, der nur durch die Chirurgie beseitigt werden kann.

- Eine Nummer zu groß (meist bei breiten Füßen) genügt, um ein Absinken des Fußgewölbes zu beschleunigen, das ernste Folgen haben kann.

AKZEPTIEREN SIE NICHT MEHR
ER WIRD SICH JA „GEBEN“ !
DENN IM GEGENTEIL,
IHR FUSS WIRD „GEBEN“… 

>>>>>> FUSSGERECHT NACH MASS : IST EINE INTELIGENTE WAHL ! <<<<<<

***


DIE AUSWIRKUNGEN EINES SCHLECHT ANGEPASSTEN SCHUHWERKS

ZU LANG ODER ZU BREIT :
- Zu viel Beweglichkeit und Ausbreiten des Fußes im Schuhwerk.
- Schlechter Halt der Gelenke im Bezug auf das Fußgewölbe, erhöhte Risiken vom Absinken des Fußgewölbes sowie erhöhte Gefahr von Sehnenzerrung.
- Entwicklung von Hornhaut, Hartstellen usw…
- unzureichender Wärmeschutz.
- Vorzeitiges Abnutzung des Innenfutters des Schuhwerks als auch der Strümpfe bzw. Strumpfhosen.
- Übermäßiges Falzen und Brechen des Oberleders.
- Unnormales Anstoßen der Sohlen beim Laufen.

ZU KURZ ODER ZU ENG :
- Zu starke Kompression des Fußes, Reizung und Verformung der Zehen langfristig gesehen,
Entwicklung des hallus valgus.
- Schlechter Halt für die Gelenke, die Knie und Waden.
- Reduzierte Durchblutung und schlechte Evakuierung des Transpiration.
- Ungenügender Wärmeschutz (besonders bei Kälte).
- Verformung der seitlichen Schuhteile und der Spitze.
- Ausdehnung des Leders, der Nahtstellen und Zereisgefahr.
- Vorzeitiges Abnutzen der Sohlen.

D as industrielle Zeitalter versucht seit mehr als einem Jahrhundert
die Produktion der Schuhe aus wirtschaftlichen Gründen zu konzentrieren.
Jedes Individuum sieht sich folglich gezwungen
sich einer „Form“ anzupassen.
W ir haben aber unsere eigenen morphologischen Eigenheiten.
Auch durch Respekt der Ethik und im Rahmen des persönlichen
Wohlbefindens, hat ein Jeder Recht, dass seine Persönlichkeit in Harmonie
mit diesen unveränderlichen Besonderheiten steht, was den Charme der
Verschiedenheit der Menschen ausmacht und ihre Relationen untereinander.

***


Hoch von Seite
Empfangsseite